8. August 2016

Stadthaus Rudolf-Wolf-Straße 10 – der Bau hat begonnen.

Am 19. Mai wurden die Baugenehmigung für den fünfgeschossigen Neubau in der Rudolf-Wolf-Straße erteilt. In der vorletzten Juniwoche haben wir mit den Bauarbeiten begonnen. Aufgrund der Lückenbebauung wurden zunächst die rückwärtigen Hofflächen einschließlich der Parkplätze und der Fundamente für die Garagen hergestellt.

Die Erdarbeiten für das Kellergeschoss waren spannend. Es gab drei Überraschungen:

  • + Wir haben keinen alten Keller und auch keine Bomben gefunden. Der durch den Krieg zerstörte Vorgängerbau war offenbar nicht unterkellert. Das hat die Ausschattungsarbeiten erleichtert und auch verbilligt. Nach 1,5 Meter Bauschutt kam Löß und dann Sand.
  • + Wir haben auf unserem Grundstück Vorkriegsgasleitungen und Telefonleitungen aus der DDR-Zeit entdeckt. Nach Abstimmung mit der TELEKOM und den SWM war aber alles inaktiv.
  • + Genau dort, wo die Unterfahrt für den Aufzug entsteht, fand der Baggerführer der Fa. Struwe einen fast 1 m³ großen schönen Findling. Er wird später einen Platz in der Aufenthaltsfläche im Garten bekommen.

In der vergangenen Woche wurden die Unterfahrt für den Aufzug und die Kellerbodenplatte in Stahlbeton hergestellt. Mitte August rechnen wir mit der Ankunft der Betonhohlwände für den Keller.

IMG 2077 gekuerz kltIMG 2047 kl